GWH_Plakat_Entwurf Kopie

GEKAUFTE WAHRHEIT

ein Film von Bertram Verhaag

ab 14. Oktober im Kino!

Dokumentarfilm l D l 2010 l 88 min I Dt. OV l 35 mm


Produktion: DENKmal-Film GmbH

Wissenschaftliche Sprecher: Dr. Ignatio Chapela, Dr. Árpád Pusztai, Jeffrey M. Smith,  Antonio Andrioli, Andrew Kimbrell

Zwei führende Molekularbiologen in Schottland und Kalifornien veröffentlichten kritische Ergebnisse ihrer Forschung zu gentechnisch veränderter Nahrung (GM-Food). Sie verloren ihre Arbeit und wurden darüber hinaus persönlich ruiniert durch Streichung der Forschungsmittel und Zerstörung ihres wissenschaftlichen Rufs. Der Film erzählt aber auch die Geschichte ihres persönlichen Mutes und ihres  Verantwortungsgefühls der Öffentlichkeit gegenüber, die bereits jahrelang GM-Food konsumiert. Aussagen von Wissenschaftlern selbst belegen, dass 95% der Forscher im Bereich Gentechnik von der Industrie bezahlt werden. Nur 5% der Forscher sind unabhängig. Die große Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie ist offensichtlich. Kann die Öffentlichkeit, können wir alle den Wissenschaftlern noch trauen?

 

(Die aktuellen Beginnzeiten von GEKAUFTE WAHRHEIT finden sich unter www.film.at/gekaufte_wahrheit)

 

Buchtipp

 

 

Klaus Faißner: Wirbelsturm Flächenbrand, Das Ende der Gentechnik
Im Schatten der Wirtschaftskrise wollen einflussreiche Gruppen die  Landwirtschaft globalisieren und so die Gentechnik wie "Wirbelsturm und Flächenbrand" überallhin verbreiten. Wenige Konzerne würden die Nahrung der ganzen Welt kontrollieren. Gesundheit, natürliches Essen, biologische Landwirtschaft, aber auch Demokratie und Freiheit sind in Gefahr. Doch die Mächtigen haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Immer mehr Menschen stehen auf und haben auch Erfolg: So gehen die Gentechnik-Anbauflächen in Europa zurück. Wir entscheiden jetzt zwischen dem Ende der natürlichen Nahrung oder dem Ende der Gentechnik, wie es z.B. in der Schweiz schon eingeleitet wurde. Jeder Einzelne ist betroffen. Denn jeder muss essen - jeden Tag.